Tipps & Ratschläge

Ein guter Ratschlag wäre jetzt Gold wertEin Sprichwort besagt:

„Guter Rat ist teuer“

Ich kenne eine große Anzahl an Redensarten, Zitaten und Sprüchen. Nach vielen lebe ich auch und versuche sie meinen Kindern nahe zu bringen. An dieses Sprichwort möchte ich mich nicht halten und euch ein paar kostenlose Ratschläge für Eure Hochzeit mit auf den Weg geben. Die Seiten von Talhochzeit sind hier und da gefüllt mit Ratschlägen und Empfehlungen. Im Folgenden möchte ich Euch einfach eine Übersicht zur Verfügung stellen. Diese soll Euch helfen für Euren großen Tag das Richtige zu tun oder zumindest die großen Patzer zu vermeiden.

 

Unser Motto - Wir arbeiten, damit Ihr feiern könnt!

Nicht wissen wo einem der Kopf stehtIch höre es immer wieder von frisch verheirateten Paaren aber auch von denen, die schon länger verheiratet sind. Meine Frau und ich haben es am eigenen Leib erfahren. Die meisten sagen

„Unsere Hochzeit war sehr schön, doch wir haben kaum selbst mitfeiern können. Von unserer Hochzeitstorte haben wir auch nur eine Gabel voll bekommen und vom Essen an sich nur einen kleinen Happen. Wir wussten gar nicht, wo uns der Kopf steht.“

Dieses Schicksal teilen die meisten Paare, weil sie viel zu viel damit zu tun haben, dass ihr großer Tag so verläuft, wie sie es sich vorgestellt haben. Ihnen fehlt mindestens eine helfende Hand – ein Zeremonienmeister. Das war der Grund, warum ich mich dazu entschlossen habe Talhochzeit ins Leben zu rufen.

 

Unser Motto - Ich plane Eure Hochzeit - Ihr bestimmt den Weg!

Ich bin jemand, der sehr akribisch und perfektionistisch veranlagt ist. Ordnung ist für mich ein hohes Gut. Jedoch wird keine Hochzeit perfekt verlaufen, dafür gibt es viel zu viele Variablen. Was möchte ich damit im Bezug zum Motto ausdrücken? Ihr seid die jenigen, die bestimmen, was letztlich umgesetzt wird. Da ich sehr viel bedenke und inzwischen auch weiß, würde ich Euch nur verunsichern. Eure Wünsche stehen stets im Vordergrund. Ich werde Euch nicht in Eure Wünsche hineinreden, lediglich Tipps geben, wenn beispielsweise etwas

  • zu viel des Guten ist oder
  • Wichtiges vergessen wird

Eure Hochzeit ist Eure Hochzeit und sie soll authentisch sein. Eure Gäste sollen Euch jederzeit wiedererkennen können. Nicht mein Geschmack ist gefragt, sondern Eurer. In unserem Erstgespräch werden wir gemeinsam so genau wie möglich versuchen, Euer Konzept zu entwickeln. Änderungen sind, genügend Vorlaufzeit vorausgesetzt, immer noch möglich. Mein Ratschlag an Euch lautet getreu dem Ausspruch eines unbekannten Schöpfers

„Weniger ist mehr“

 

Ein Ratschlag lautet - nehmt Euch Zeit und spart

Wenn Ihr das Problem habt, dass Euch das nötige Kleingeld für Eure Hochzeit fehlt, dann gibt es mehrere Möglichkeiten Euer Hochzeitsbudget aufzustocken. Solltet Ihr

  • genügend Vorlaufzeit haben oder
  • besser noch die Möglichkeit, nicht unbedingt genau an dem einen Wunschtermin heiraten zu wollen

dann lautet mein Ratschlag an Euch

  • nehmt Euch lieber noch etwas Zeit
  • verschiebt Euren Hochzeitstag etwas in die Zukunft und
  • versucht Euer Hochzeitsbudget durch sparen aufzustocken

In unserem Erstgespräch können wir gerne über die Themen Zeit und Geld genauer reden. Schließlich hat Benjamin Franklin bereits gesagt:

„Zeit ist Geld“

 

Ihr seid die Chef´s auf Eurer Hochzeit

Wer ja sagt, darf auch Tante Inge ausladen Auf Eurer Hochzeit bestimmt Ihr

  • was gut ist und
  • gemacht wird, wer
  • kommen soll, wie
  • das Menü aussieht, wo
  • gefeiert wird, welche
  • Musik gespielt wird und vieles mehr

Es gibt keine Tabus. Deshalb solltet Ihr euch im Vorfeld schon einmal Gedanken dazu machen, was Ihr

  • wirklich möchtet und vor allem
  • absolut gar nicht wollt

Ich kann Euch hierzu beispielsweise das nebenstehende Buch sehr ans Herz legen. Dieses Buch hat mir bei der Planung unserer eigenen Hochzeit sehr geholfen. Leider hatte ich es etwas zu spät gefunden, doch es hat mir gezeigt, dass ich intuitiv vieles richtig gemacht hatte.

 

Tupperdosen & Co. für die Reste

Wenn Ihr

  • Euren Gästen auf Eurer Hochzeitsfeier ein Speisenbuffet anbietet und
  • einen guten Caterer eingesetzt habt

werden mit Sicherheit am Ende Eurer Feier einige Speisen übrig bleiben. Feiert Ihr beispielsweise in einer Festlokation mit eigenem Catering, so ist der Veranstalter rechtlich dazu verpflichtet, alle übrig gebliebenen Speisen zu entsorgen. Diese dürfen nicht einmal einer wohltätigen Organisation wie etwa den Tafeln zur Verfügung gestellt werden.

Speisenbuffet auf der Hochzeitsfeier Gute Caterer tischen so viele Speisen auf, dass am Ende immer etwas übrig bleibt, egal wie gut das Essen ist, denn es gibt nichts Schlimmeres, als das Eure Gäste zu wenig zu Essen haben. Bedenkt man, dass Ihr diese Speisen letztlich mitbezahlt, ist es viel zu schade, diese einfach nur in der Mülltonne zu entsorgen. Eure Gäste werden sich sehr darüber freuen, wenn Sie von den leckeren Speisen etwas mitnehmen dürfen. Dennoch wird am Ende einiges übrig bleiben, dafür solltet Ihr Euch ein paar Vorratsdosen einpacken. Euer Caterer wird Euch die Reste gerne einpacken. Dies gilt gleichermaßen für Eure Hochzeitstorte.

In diesem Zusammenhang solltet Ihr auch bedenken, dass es unter Umständen vorkommen kann, dass Ihr von Eurem guten Essen, welches sicherlich einiges kosten wird, nur wenig abbekommen werdet. Dies hängt davon ab, wie die Planungen für den Verlauf Eurer Feier gestaltet sind. Bittet einfach Euren Caterer in diesem Fall Euch ein wenig von den Speisen einzupacken, damit Ihr es beispielsweise am nächsten Tag essen könnt. Wir hatten nach unserer Hochzeitsfeier noch so viele Speisen übrig, unsere Gäste haben wirklich

  • reichlich gegessen und
  • einiges mitgenommen

dennoch hatten wir vieles einpacken lassen. Da es so viel war, mussten wir sogar noch etwas zu Hause einfrieren.

 

Bildergebnis für pfeilBildergebnis für pfeil