Team

Wir sind glücklich und ein unzertrennliches Team

Das Team von Talhochzeit sind wir – wir sind

  • Sascha Winkielewski *1978, geboren in Burgsteinfurt im nordrhein-westfälischen Münsterland, Geschäftsführer und
  • Pia Winkielewski *1986, geboren in Hanau bei Frankfurt a. M., die gute Seele

von Talhochzeit.

In den Jahren 2001 (Sascha) bzw. 2016 (Pia) sind wir jeweils der Liebe wegen nach Wuppertal gezogen. Meine Frau erst einige Jahre später als ich. Seit dem 19.09.2017 sind wir glücklich verheiratet. Unsere  modernen Patchwork-Familie (von uns liebevoll der Zoo genannt) besteht inzwischen aus unseren

  • zwei Kindern,
  • zwei Katzen
  • vier Meerschweinchen
  • einem Pferd und
  • unserem großen Aquarium

Gemeinsam als Team meistern wir alle

  • Höhen und
  • Tiefen

Nach unserer Heirat stand nach wenigen Tagen fest, dass ich mich als Hochzeitsplaner selbständig machen möchte. Unsere Hochzeit hat bei allen

  • Beteiligten und
  • Gästen

bleibenden Eindruck hinterlassen. Dazu findet Ihr unter dem Punkt „Wozu ein Hochzeitsplaner“ weiter unten auf der Startseite mehr Informationen. Unser großer Tag ist für uns als Paar ein Tag geworden, an den wir gerne zurückdenken. Vor allem dann, wenn es uns mal nicht so gut geht spenden die Erinnerungen viel

  • Kraft und
  • Energie

Das möchte wir als Team für Euch ebenfalls erreichen!

 

Sascha´s Vita - ich bin zufrieden, Ihr sollt es auch sein

Mit

stehe ich Euch genau so zur Verfügung wie Ihr es wünscht. Eure

  • Hochzeit soll authentisch sein und
  • Gäste sollen Euch darin wiedererkennen

Das geht nur wenn

  • ich Berater aber kein Bestimmer bin und
  • wir gemeinsam zu einem Team werden

Getreu unserem zweiten Motto „Ich plane Eure Hochzeit, Ihr bestimmt den Weg!“ Unser Ziel ist es, dass Ihr

  • Euren großen Tag genießen und
  • ganz für Eure Gäste da sein

könnt. Getreu dem ersten Motto von Talhochzeit „Wir arbeiten, damit Ihr feiern könnt!“ Seid

  • Ihr und
  • Eure Gäste
  • glücklich
  • zufrieden und
  • habt das Gefühl, es hätte kaum besser laufen können

haben wir vom Talhochzeit-Team unser Ziel erreicht. Auf Grund meiner

  • Ausbildungen (richtig, plural) und
  • beruflichen Erfahrungen
  • verfüge ich über ein ausgeprägtes logistisches Denken und
  • ist Organisation meine große Passion

Gepaart mit

  • Akribie
  • dem Hang zum Perfektionismus
  • absoluter Kundenorientierung
  • diplomatischem Geschick
  • Redegewandtheit und
  • dem Sinn für Details

ergibt sich eine Mischung, damit Eure Hochzeit zum schönsten Tag in Eurem Leben wird. Dies mag sich jetzt lesen wie ein gut einstudierter Werbetext, er zeigt aber auch, dass ich im Bereich Texterstellung stets versuche, mein Bestes zu geben. Gerne überzeuge ich Euch von meinen Fähigkeiten in unserem Erstgespräch.

 

Pia - die gute Seele von Talhochzeit

Ohne meine Frau wäre vieles bei Talhochzeit gar nicht möglich. Sie hält mir sehr oft den Rücken frei, damit ich für Euch tätig sein kann. Auf unserer Facebook-Seite seht Ihr, wie aktiv wir sind, um für Euch das Talhochzeit-Netzwerk aufzubauen. Dies wäre ohne meine Frau gar nicht möglich. Apropos Facebook – ohne Pia gäbe es unsere Facebook-Seite gar nicht. Obwohl

  • ich seit fast 30 Jahren sehr Computeraffin bin
  • Pia als meine bessere Hälfte damit eigentlich weniger am Hut hat
  • mir Facebook ein Graus ist (datenschutztechnisch)
  • sie aber mehr Geduld mit Facebook hat

gibt es unsere Seite. Pia kümmert sich um die „technischen“ Fragen, wenn sich in mir mal wieder alles sträubt. Sie liest sich geduldig alle Hilfetexte durch, um mich durch die Wirren dieses mir widerstrebenden Mediums zu navigieren. Dabei kümmert Pia sich neben ihrer hauptberuflichen Tätigkeit als Medizinische Fachangestellte in einer Krankenhausnotaufnahme zusätzlich um

  • die eine Hälfte unseres Zoos
  • einem Teil unsere Haushalts und
  • übernimmt zum Teil auch noch meine familiären Aufgaben, wenn ich für Talhochzeit unterwegs bin

Ohne Pia wäre Talhochzeit gar nicht möglich. Wir sehen uns auch privat als ein gutes Team an.

 

IHK-Zertifikat für Hochzeitsplaner - Ein Sensibilisierungsversuch

Zunächst ist es wichtig zu wissen, was ein IHK-Zertifikat eigentlich ist, daher eine kurze Erklärung. Nach bestandener Zertifikatsprüfung vor

  • einer Industrie- und Handelskammer (IHK) oder
  • einem externen Bildungsträger (in Abstimmung mit einer IHK) oder durch
  • eine bundesweit anerkannte Weiterbildung

wird einem Absolventen ein IHK-Zertifikat als Urkunde ausgehändigt, wobei das Prüfungsergebnis selbst nicht aufgeführt wird. Der eigentliche Wert eines IHK-Zertifikats wird durch die absolvierten Unterrichtsstunden greifbar. Je mehr Stunden, desto wertvoller ist das Zertifikat. Soweit hört sich das Ganze gut an. Doch es gibt ein ABER …

Zuvor möchte ich deutlich festhalten, dass es mir fern liegt, jemandem meiner Konkurrenten zu unterstellen, etwas Unrechtmäßiges getan zu haben!

Ich möchte

  • Euch nur sensibilisieren für das Thema und
  • verweise einfach auf diese Seite

Wer ehrlich ist, braucht nichts zu befürchten. Potenzial für eine unfaire Anwendung ist jedoch gegeben. Bildet Euch bitte selbst eine Meinung.

Auch den Betreibern der genannten Seite möchte ich nichts Unrechtmäßiges unterstellen!

Ich selbst habe getestet, wie einfach es ist ein entsprechendes Zertifikat zu erstellen. Letztlich habe ich darauf verzichtet, mir für einmalig 9,99 Euro ein entsprechendes Zertifikat zu ordern. Grund hierfür ist, dass ich mich zum

  • einen nicht strafbar machen und
  • anderen die möglichen Zahlungsmethoden nicht nutzen möchte

Stattdessen habe ich mir das Muster kopiert. Mit

  • ein wenig Geschick und
  • einer handelsüblichen Software

wäre es möglich, dieses Dokument soweit zu bearbeiten, das es für den flüchtigen Betrachter keinen Grund zum Zweifeln gibt. Schnell noch

  • eingerahmt und
  • an die Bürowand gehängt

schon ist die „Täuschung“ perfekt. Die Betreiber der genannten Seite verweisen in Ihren AGB unter dem Punkt Urheber- und Kennzeichenrechte ausdrücklich darauf, dass die zur Verfügung gestellten Unterlagen nur zur privaten Nutzung vorgesehen sind. Doch nach einer ausdrücklichen, schriftlichen Genehmigung ist auch eine gewerbliche Nutzung möglich.

 

Sascha´s beruflicher Werdegang

Hier möchte ich Euch erklären, warum ich kein entsprechendes IHK-Zertifikat für Hochzeitsplaner

  • habe und
  • auch nicht machen werde

Hier findet Ihr eine Lernzielauflistung zur Erlangung eines IHK-Zertifikats zum/zur Hochzeitsplaner/in (IHK). Aus folgenden Gründen sehe ich für mich persönlich keine Veranlassung für einen entsprechenden Lehrgang.

Ich möchte keinesfalls die Leistungen derer schmälern, die auf rechtmäßige Weise ihr Zertifikat erlangt haben!

Ich sehe durchaus, dass ein entsprechender Lehrgang sinnvoll ist, wenn man nicht über entsprechende Kenntnisse verfügt. In meiner beruflichen Laufbahn habe ich sehr viel gelernt. Nach insgesamt

  • 6,5 Jahren reiner Ausbildungszeit (jeder IHK-Abschluss (Prüfung, kein Zertifikat) mit der Note „gut“)
    • Ausbildung zum Speditionskaufmann (kaufmännischer Schwerpunkt) 1997 bis 2000
    • Ausbildung zum Chemikanten (technischer Schwerpunkt) 2010 bis 2013 (vorzeitiger Abschluss)
  • weitere 3,5 Jahre nebenberufliche Weiterbildung zum Industriemeister Chemie (kaufmännischer und technischer Schwerpunkt) 2013 bis 2016 und
  • gut 15 Jahren Berufserfahrung
    • ca. 10 Jahre kaufmännisch (Schwerpunkt Kundenbetreuung und -beratung)
      • fast zwei Jahre als Speditionsdisponent
      • drei Jahre als freiberuflicher Versicherungsmakler
      • vier Jahre in einer Rechtsabteilung einer großen deutschen Telefongesellschaft
    • ca. sechs Jahre technisch

Was mir an Wissen fehlt erarbeite ich mir seit Juni 2017 selbst. Ich

  • sammle Erfahrungen
  • tausche mich rege mit erfahrenen und renommierten Dienstleistern der Branche aus
  • lese sehr viel
    • Fachlitaratur und
    • -magazine
  • hole mir Rat von mir persönlich wichtigen Menschen aus meinem unmittelbaren Umfeld
  • sammle Empfehlungen für unterschiedlichste Dienstleister um diese persönlich kennenzulernen
  • besuche Fachmessen um
    • Informationen zu sammeln und
    • Kontakte zu knüpfen
  • investiere viel
    • Zeit und
    • Anstrengungen

um Talhochzeit für Euch attraktiv zu machen

  • stelle
    • mein Wissen,
    • meine Erkenntnisse und
    • Erfahrungen

in Euren Dienst

  • arbeite täglich an mir um besser zu werden und
  • bin von Grund auf ein ehrlicher Mensch, der niemanden über den Tisch ziehen möchte

 

Gründe für die Gründung

Die Idee Talhochzeit ins Leben zu rufen entstand bereits zwei Tage nachdem unser Hochzeitstag hinter uns lag. Der Gründe hierfür gab es einige, diese waren folgende.

  • Während der Planungen für unsere kirchliche Hochzeit, die acht Monate in Anspruch nahmen, gab es
    • einigen Stress, weil viele
      • Telefonate geführt
      • Angebotsvergleiche gemacht
      • Ideen bzw. Wünsche / Vorstellungen diskutiert
      • ein Zeitplan erstellt und
      • Dienstleister koordiniert werden mussten
    • manchmal Streit, weil
      • nicht alle Wünsche erfüllt werden konnten
      • man sich einig werden musste, welche Wünsche (finanziell) erfüllbar waren
      • der „Stress“ wenige Wochen vor der Hochzeit anstieg, was zu nervösen Stimmungsreizungen führte
  • Am Tag unserer Hochzeit
    • kamen diverse Detailfragen unserer Dienstleister auf, die so nicht planbar waren, da sie erst vor Ort aufkamen
    • wollten selbstverständlich unsere Gäste von uns „bewirtet“ werden
    • standen diverse Tagespunkte an, die vor Ort final koordiniert werden mussten
    • waren wir Ansprechpartner Nr. 1, obwohl unsere Trauzeugen uns tatkräftig unter die Arme gegriffen hatten
    • lief letztlich alles wie geplant – absolut reibungslos, doch es war für uns viel Arbeit, so dass wir von unserer Feier selbst fast nichts mitbekommen hatten
  • Am Abend bzw. am Tag nach unserer Hochzeitsfeier
    • hatten alle viel Spaß
    • das Buffet hat alle Erwartungen bei weitem übertroffen
    • der Service sowie unsere Dienstleister machten allesamt eine sehr guten Arbeit
    • es floßen vereinzelt bei unseren Gästen Tränen der Begeisterung
    • wir wurden von allen für die Gestaltung unseres großen Tages gelobt

Diese gesamten Eindrücke führten letztlich zu der Idee, Talhochzeit zu gründen. Nach einiger Zeit waren wir nicht mehr nur ein Ehepaar, sondern das Talhochzeit-Team.

 

 

Bildergebnis für pfeilBildergebnis für pfeil