Haustierbetreuung

Tasso Newsletter – Haftung bei HundesittingEine Haustierbetreuung für Eure Vierbeiner da HeimHaustierbetreuung in Abwesenheit der Besitzer ist ein großes Thema. In Deutschland werden Schätzungen zu Folge etwa 30 Millionen Haustiere gehalten. Somit belegen wir Platz zwei in Europa, direkt hinter Russland. Unter den 30 Millionen sind etwa

  • 13,4 Millionen Katzen
  • 8,6 Millionen Hunde und
  • 2,3 Millionen Vögel

zu finden (Stand 2016). Bedenkt man, dass gute 82 Millionen Menschen in Deutschland leben, haben rein rechnerisch 27,3% der deutschen Haushalte mindestens ein Haustier. Leider erlauben die wenigsten Lokationen die Mitnahme von Haustieren. Wir selbst haben

  • zwei Katzen und
  • ein Pferd

Katzenbesitzer sollten wissen, dass man diese sensiblen Tiere nicht aus ihren gewohnten Revieren heraus nimmt, solange es sich vermeiden lässt. Aber was tun, wenn die Anfahrt zur Hochzeitsfeier so weit ist, dass

  • Eure Haustiere und/oder
  • die Eurer Gäste

zu lange alleine wären? Ich helfe Euch bei der Vermittlung einer Haustierbetreuung in Form von

  • Haustierpensionen und/oder
  • Haustiersittern für zu Hause

wenn Ihr dies wünscht. In unserem Erstgespräch können wir hierauf gerne genauer eingehen.

 

Haustierbetreuung für zu Hause

Ich spreche aus jahrelanger Erfahrung, wenn

  • es darum geht, seine geliebten Haustiere in die Obhut „fremder“ Menschen zu geben und
  • man selbst verhindert ist

Es kommt aus den unterschiedlichsten Gründen immer wieder vor, dass ich jemanden für die Betreuung meiner zwei Kater benötige. Dabei war es gar nicht so einfach wirklich jemand Verlässliches zu finden. Da ich kein Freund von Katzenpensionen bin, habe ich immer Menschen gebraucht, die zu Hause meine kleinen versorgt haben.

Gerne vermittel ich Euch an entsprechende Betreuer. Mit diesen könnt Ihr dann Vororttermine vereinbaren, um

  • sie selbst persönlich kennen zu lernen und
  • ihnen und Euren Tieren die Möglichkeit zu geben, sich gegenseitig zu beschnuppern

 

Tierpensionen

Auch wenn ich kein Freund von Katzenpensionen bin, werde ich

  • Euch und/oder
    Eure Gäste

gerne an entsprechende Stellen vermitteln. Jede/r muss selbst wissen, was er/sie für die eigenen Haustiere als richtig erachtet. Für

  • Hunde und
  • Kleintiere

ist die Unterbringung in eine Tierpension, so weit ich das weiß, weniger schwierig, weshalb ich hier keine Bedenken habe. Für

  • Anregungen und
  • Tipps

bin ich jederzeit dankbar. Ich habe Euch zwei Artikel zum Thema Haustierbetreuung herausgesucht, die ich persönlich sehr hilfreich finde

Bei Bedarf vereinbare ich gerne für Euch bzw. Eure Gäste Termine zur Besichtigung entsprechender Tierpensionen.

 

Informationen für unser Erstgespräch

In unserem Erstgespräch ist es sehr hilfreich, wenn Ihr bereits Informationen dazu habt, welche Eurer Gäste Haustiere haben, die ggf. einer Betreuung bedürfen. Euer Einverständnis vorausgesetzt, werde ich gerne mit diesen in Kontakt treten, um weitere Informationen zu erhalten. Wenn es die Betroffenen wünschen, werde ich alles weitere für sie in die Wege leiten. Das bespreche ich mit ihnen dann noch im Detail. Eine Information Eurerseits an sie, dass ich mich bei Ihnen bezüglich einer Haustierbetreuung melde, wird den Ablauf wesentlich vereinfachen. Eure Wünsche diesbezüglich besprechen wir bei Bedarf genauer.

 

Alternative - Urlaubspaten

Eine schöne Alterntive zur üblichen Haustierbetreuung sind Urlaubspaten. Hierbei vertreten sich Haustierbesitzer gegenseitig, um auf die jeweiligen Tiere in Abwesenheit ihrer Besitzer aufzupassen. Auf den Seiten vom Deutschen Tierschutzbund lassen sich entsprechende Informationen finden. Für Unterstützung sprecht mich einfach in unserem Erstgespräch darauf an.

 

Absprachen für den Notfall

Eigentlich sollten dies alle Haustierbesitzer wissen, dennoch möchte ich es kurz erwähnen. Gegebenenfalls habt

  • Ihr oder
  • jemand Eurer Gäste

bisher keine Haustierbetreuung in Anspruch genommen. Egal, für welche der oben genannten Varianten sich Haustierbesitzer letztlich entscheiden, wichtig ist für Notfälle, dass der Haustierbetreuung

  • die Rufnummer hinterlegt werden vom
    • behandelnden Tierarzt und
    • Tierbesitzer
  • das Vorgehen schriftlich vereinbart wird, wie bei Problemen mit den Tieren wie beispielsweise
    • Erkrankungen
    • Verletzungen oder
    • Verhaltensstörungen

verfahren werden soll. Schriftlich deshalb, damit es im Zweifelsfall keine Probleme gibt. Am besten man verlangt von der Tierbetreuung, dass man in jedem Fall telefonisch kontaktiert wird, bevor diese eigenmächtig eine Entscheidung treffen. Man mag dies ggf. als unwichtig erachten, doch es kann immer etwas passieren. Niemand möchte

  • nach Hause kommen und
  • ein verstorbenes Haustier ohne Information in Empfang nehmen

 

Haftungsfrage bei Haustiersitting

Privat verfügen meine Frau und ich über viele Jahre Haustiererfahrung mit

  • Katzen,
  • Hunden,
  • Pferden,
  • Meerschweinchen und
  • Aquarien

Jedes Mal

  • wenn es für ein paar Tage oder
  • auch länger

heißt, die eigenen vier Wände zurück zu lassen, weil man beispielsweise in

  • den Urlaub oder
  • ein verlängertes Wochenende

fährt, stellt sich stets die gleiche Frage – wer versorgt unsere Tiere während unserer Abwesenheit. Eine

  • kompetente und
  • vertrauenswerte

Person zu finden, die einem hierbei unter die Arme greift ist immer wieder eine Herausforderung, schließlich möchte man seine Lieben gut versorgt wissen. Man kann sich glücklich schätzen, wenn man, so wie wir, jemanden gefunden hat. Doch vielen geht es nicht so. Hierbei spielt es nicht einmal wirklich eine Rolle, ob es sich bei dieser Person um

  • eine/n freundliche/n Nachbar/in oder
  • einen professionellen Tiersitter

handelt, die wichtigsten Fragen sind immer die gleichen

  • wer haftet, wenn es dem Haustier mal nicht so gut geht?
  • was tun, wenn tierärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden muss?
  • wie wird im schlimmsten Fall über das Wohl des Tieres entschieden?

Niemand möchte sich darüber wirklich Gedanken machen, doch was, wenn

  • ein Unfall passiert und
  • es dem Liebsten Tier an der eigenen Seite schlecht geht?

Genau so kann es passieren, dass ein Mensch beispielsweise vom eigenen Hund verletzt wird. Solche Fälle sind schlimm, doch sie können immer passieren, auch wenn man selbst zu Hause ist. In diesen Momenten stellt sich sehr schnell die Frage nach der Haftung. Zum Thema Haftung bei Hundesitting hat der eingetragene Verein TASSO e.V. einen interessanten Artikel in seinem Newsletter veröffentlicht, welchen ich Euch als pdf-Datei zur Verfügung stellen möchte.

 

Bildergebnis für pfeil