Musik und Gesang

Gute Musik als Säule einer guten Feier

„Musik liegt in der Luft“

das besangen bereits Künstler wie

  • Caterina Valente und
  • Peter Alexander

vor mehreren Jahrzenten. Musik vermag unterschiedliche Stimmungen zu wecken. Die richtige Musik zur richtigen Zeit am richtigen Ort sorgt dafür, dass sich Eure Gäste während Eures gesamten Hochzeitstages überall rundum wohl fühlen. Diese verantwortungsvolle Aufgabe solltet Ihr jedoch nicht jedem x-beliebigen Menschen anvertrauen. Hier erfahrt Ihr, worauf Ihr bei Eurer Wahl achten solltet.

 

Musik bei Eurer Trauung und im Festsaal

Es gibt unzählige Seiten im Internet, die sich mit dem Thema Musik zur Hochzeit befassen. Auf den meisten Seiten findet Ihr in der Regel zehn Lieder, die bei keiner Hochzeit fehlen sollten. Schaut man sich beispielsweise zehn unterschiedliche Seiten zu diesem Thema an, bekommt man, vorsichtig geschätzt, etwa 50 verschiedene Lieder präsentiert. Dies zeigt, dass es wieder einmal auf Euren eigenen Geschmack ankommt, welche Musik Ihr auf Eurer Hochzeit

  • spielt bzw.
  • spielen lasst

Ich möchte Euch lieber Ideen dazu liefern, welche Möglichkeiten Euch die musikalische Darbietung bei Eurer

  • Trauung und
  • Feier

bietet.

Meine Frau und ich haben uns bei unserer Trauung in der Kirche dazu entschieden, einen ausgebildeten Sänger zu engagieren. Dieser hat drei Gospellieder zum Besten gegeben. Dazu hat er ein Halbplayback genutzt. Er selbst hat die Leadstimme gesungen und sich dabei von einem Chor und einem Orchester im Playback unterstützen lassen. Unseren Gästen, uns und den Kirchenbediensteten, sowie allen anderen Dienstleistern hat seine Darbietung sehr gut gefallen. Auf unserer Feier ist er dann im Duo mit unserem Animateur als DJ aufgetreten. Auch hier hat er eine sehr gute Arbeit abgeliefert.

Weitere Möglichkeiten sind beispielsweise

  • eine Band
  • ein Chor
  • Orgelmusik vom Organisten der Kirche
  • Gitarristen
  • Harfinisten
  • Pianisten auf einem Flügel oder
  • ein Blasorchester

Eurer Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Die einzigen Grenzen, die gesetzt werden, setzt

  • Euer Pfarrer oder
  • der/die Musiker, weil beispielsweise der Platz am Ort des Geschehens zu gering ist

Rein theoretisch wäre, wie im Festsaal auch, ein

  • Alleinunterhalter oder
  • DJ

in der Kirche denkbar. In unserem Erstgespräch können wir hierauf gerne weiter eingehen.

 

Wer soll für die Musik sorgen?

Dies ist eine der elementaren Fragen. Häufig wird diese Frage gelenkt von Eurem Hochzeitsbudget, denn ein guter DJ beispielsweise kostet sein Geld. Zudem ist die Vorlaufzeit ein nicht unerheblicher Faktor. Wer kümmert sich aber um die Musik, wenn

  • die Vorlaufzeit zu kurz oder
  • das Hochzeitsbudget zu gering

ist, für Eure Wünsche? Ihr solltet auf keinen Fall einen x-beliebigen

  • Alleinunterhalter oder
  • DJ

beauftragen, nur um Musik zu haben. Musik hat einen sehr großen Einfluss auf die Stimmung Eurer Feier. Eine Alternative ist der Einsatz eines Laptops, auf dem Ihr Euch unterschiedliche Playlists zusammenstellt. Diese Playlists sollten abgestimmt sein auf unterschiedliche Situationen, beispielsweise

  • ruhige Hintergrundmusik zum Essen
  • Tanzmusik nach Eurem Eröffnungstanz und
  • Stimmungsmusik, wenn Eure Gäste
    • nicht in Stimmung kommen oder
    • bereits in sehr guter Stimmung sind

Diese Aufgabe übernimmt ein professioneller DJ. Wenn Euch die Ideen fehlen, welche Lieder Ihr in welche Playlist aufnehmen sollt, hilft Euch eine Recherche über google. Hier werdet Ihr sicher fündig werden. Ich selbst habe von Musik zu wenig Ahnung, um Euch hier wirklich hilfreich sein zu können. Mein Schwerpunkt in diesem Zusammenhang ist

  • die Organisation entsprechender Dienstleister und
  • nicht das Organisieren von Playlists 😉

Entscheidet Ihr Euch, eigene Playlists zu verwenden, bestimmt frühzeitig jemanden Eurer Festgesellschaft, der/die sich um die Musik kümmert. Jemand sollte während Eurer Feier immer ein Ohr auf die Musik haben, um bei Bedarf die Playlists zu wechseln. Mein Rat an Euch diesbezüglich lautet, tut Euch dies nicht selbst an, Ihr solltet Euch auf Eure Gäste konzentrieren können.

 

Livemusik

Es gibt nahezu unzählige Möglichkeiten, wie Livemusik bei Eurer Hochzeit dargeboten werden kann. Einige Varianten können stundenlang aufgeführt werden, andere nur zeitweise. Meistens ist dies abhängig von der Art der Darbietung. Ein guter DJ beispielsweise hat ein unerschöpfliches Repertoire an

  • Musikrichtungen
  • Titeln und
  • Interpreten

zudem hat er den Vorteil keine Gesangspausen einlegen zu müssen, wie sie etwa eine Liveband von Zeit zu Zeit benötigt. In den Pausen solltet Ihr für einen adäquaten Ersatz sorgen, denn nichts ist für eine stimmungsvolle Feier störender als

  • schlechte oder
  • gar keine

Musik. Jede Art der Darbietung hat ihre

  • Vor- und
  • Nachteile

Zwei habe ich im ersten Absatz bereits genannt. Ein weiterer Nachteil einer Liveband ist beispielsweise der Platzbedarf im Gegensatz zum DJ.

  • Eine Bühne und
  • ausreichend Fläche

ist für eine Liveband erforderlich, während einem DJ meistens eine Ecke im Raum genügt, von der aus er alles gut beobachten kann. Engagiert Ihr zum Beispiel Solokünstler, die ein Instrument spielen, kann dies über mehrere Stunden während der Feier ziemlich eintönig werden. Zudem können diese Künstler nicht ewig spielen, da es körperlich anstrengender ist, über mehrere Stunden hinweg zu spielen, als man denken mag. Diese Dienstleister sind ideal, um beispielsweise die Pausen einer Liveband zu überbrücken. Gerne bespreche ich mit Euch alles, um anschließend

  • den jeweiligen Dienstleistern Eure Wünsche mitzuteilen und
  • mit diesen alles Weitere für Euch abzustimmen

 

Was kostet das alles?

Diese Frage lässt sich pauschal sehr schlecht beantworten. Die Kosten hängen unter anderem von folgenden Faktoren ab

  • welche Dienstleister setzt Ihr ein
    • DJ
    • Alleinunterhalter
    • Liveband usw.
  • die Anzahl der Personen z.B. einer Liveband
  • wie lange sollen diese auftreten (ist ggf. eine Hotelübernachtung erforderlich, deren Kosten Ihr tragen müsst)
  • welchen Anreiseweg haben sie zu bewältigen (Reisekosten werden Euch in Rechnung gestellt) und
  • welches technische Equipment wird eingesetzt
  • wieviel Erfahrung haben Eure Dienstleister
  • zu welcher Jahreszeit feiert Ihr Eure Hochzeit
  • habt Ihr ausreichend Vorlaufzeit

Preislich ist so ziemlich alles möglich. Beispielsweise bekommt man einen Alleinunterhalter bereits für 300,- € für eine komplette Feier – viel erwarten solltet Ihr von diesem jedoch nicht.

Unter dem Punkt „Musik bei Eurer Trauung und im Festsaal“ habe ich bereits ein wenig von unserer Hochzeitsfeier hierzu erzählt. Insgesamt haben meine Frau und ich für den DJ und den Animateur inklusive der geschilderten Tätigkeiten rund 3.000,- € bezahlt. Unser DJ hat uns pro Stunde 150,- € zzgl. Mehrwertsteuer in Rechnung gestellt.

In unserem Erstgespräch werden wir uns über Eure Wünsche unterhalten. Anschließend kann ich Euch einen unverbindlichen Preis nennen. Später werde ich mehrere Angebote für Euch einholen, damit Ihr die Wahl habt.

 

Technische Ausstattung

Je nachdem, welche

  • Dienstleister Ihr beauftragt und
  • Wünsche Ihr habt

wird einiges an Technik benötigt. Gute Dienstleister im Bereich der musikalischen Unterhaltung verfügen in der Regel über alles, was benötigt wird. Zur technischen Ausstattung gehören beispielsweise eine

  • Soundanlage
  • Lichtanlage
  • Bühne oder
  • Nebelmaschinen sowie die
  • Verkabelung (beispielsweise Verlängerungskabel)

Je nach Lokation sind entsprechende technische Anlage bereits vorhanden. Hier gilt es zu klären, ob

  • Euch hierfür Extrakosten in Rechnung gestellt werden oder
  • dieses Equipment bereits in der Saalmiete enthalten ist

Meine Aufgabe ist es dafür zu sorgen, dass

  • Eure Wünsche und
  • die Wünsche Eurer Dienstleister

erfüllt sind. Einige Dienstleister können ziemliche Dieven sein. Beispielsweise könnten sehr gute Livebands mit den Betreibern einer Lokation aneinander geraten, weil Unstimmigkeiten entstehen. Ich werde dafür sorgen, dass es hierzu erst gar nicht kommt, indem ich im Vorfeld alles frühzeitig

  • abkläre und
  • organisiere

Ebenso werde ich zum Beispiel mit Eurem Küster abklären, was in Eurer Kirche technisch realisierbar ist, sofern Ihr hier entsprechende Wünsche habt.

 

Die richtige Musikauswahl

Ich habe bereits unter dem Punkt „Wer soll für die Musik sorgen?“ ein wenig dazu erzählt, was Musik vermag. Um das Ganze etwas zu verdeutlichen, habe ich Euch einen Artikel herausgesucht. Dieser Artikel ist dahingehend interessant, dass er im letzten Abschnitt darauf eingeht, welche emotionale Wirkung Musik auf uns Menschen hat. Gute Musiker wissen dies, vor allem gute DJ´s. Diese Kenntnisse nutzen sie gekonnt, um die Stimmung Eurer Festgesellschaft den Anforderungen entsprechend zu steuern.

Damit ein DJ weiß, welche Musik er spielen soll, solltet Ihr ihm frühzeitig eine Liste geben, auf der

  • einige Eurer Lieblingslieder aber
  • auch Lieder, die Ihr absolut nicht hören möchtet

zu finden sind. Versucht bei der Aufstellung dieser Liste an Eure Gäste zu denken. Macht Euch Gedanken dazu, was jedem einzelnen Gast gefallen könnte. Junge Menschen haben einen ganz anderen Geschmack, als die ältere Generation. Berücksichtigt dies, damit alle ihren Spaß auf Eurer Feier haben werden.

Wichtig ist, dass Ihr Euch bezüglich Eurer Musikwahl nicht verstellt, nur weil Ihr den Anspruch habt, es allen recht zu machen. In erster Linie sollte Euer Musikgeschmack zum Ausdruck kommen, denn nur so wird es für Eure Gäste authentisch sein. Die Liste muss auch nicht so lang sein, dass die komplette Zeit Eurer Feier abgedeckt ist. Euer Dienstleister sollte aus ihr einen Überblick über

  • Eure Wünsche und
  • Euren Geschmack

erhalten. Den Rest wird ein Profi von selbst organisieren. Häufig reicht es schon aus, wenn Ihr lediglich ein paar Interpreten aufführt, die Ihr gerne hört. Ihr werdet überrascht sein, was beispielsweise ein guter DJ aus diesen Informationen alles machen kann. Eure Musikauswahl sollte zudem zum Stil Eurer Hochzeit passen.

 

Musik zum Hochzeitstanz

Der Hochzeitstanz ist eine Tradition, die eigentlich auf keiner Hochzeit fehlen sollte, doch wie alles andere auch, ist es Eure Entscheidung. Klassisch tanzen viele Paare einen Wiener Walzer. Wem dies zu schnell ist, entscheidet sich häufig für einen langsamen Walzer. Unter dem Punkt „Eröffnungstanz mal anders tanzen“ habe ich bereits erzählt, wie

  • meine Frau und
  • ich

unseren Eröffnungstanz absolviert haben. Besprecht mit Eurem Dienstleister, welche Musik Ihr Euch wünscht. Habt Ihr ein eigenes Madley zusammengestellt, stellt dies Euren Musikdienstleistern zur Verfügung. Wie Ihr Euch Euren Eröffnungstanz vorstellt, können wir gerne in unserem Erstgespräch näher erläutern. Solltet Ihr

  • nicht tanzen können oder
  • eine Auffrischung benötigen

vermittel ich Euch gerne an eine Tanzschule.

 

Musikwünsche

Wenn Ihr Schwierigkeiten bei der Aufstellung einer Wunschliste von Liedern für Eure Feier haben solltet, bieten sich beispielsweise folgende Möglichkeiten. Unser DJ hat beispielsweise Wunschkarten für unsere Gäste bereitgehalten, damit diese eigene Wünsche äußern konnten. Alternativ könnt Ihr Eure Gäste auch einige Wochen vor Eurer Feier darauf ansprechen. Fragt sie einfach, ob sie

  • besondere Wünsche haben oder
  • Euch ihre Lieblingslieder nennen möchten

Übermittelt diese Informationen an Euren Dienstleister. Dieser wird Euch sehr dankbar dafür sein. Gerne übernehme ich diese Angelegenheit für Euch.

 

Bildergebnis für pfeil