Fahrzeuge

Fahrzeuge für die Hochzeit gibt es viele Es gibt viele Fahrzeuge, die für eine Hochzeit als Brautfahrzeug in Frage kommen. Sei es ein/e

  • Oldtimer
  • Limousine
  • Kutsche
  • Sportwagen oder vielleicht sogar
  • Trike

Vieles ist denkbar. Während meine Frau von einer Kutsche mit weißen Pferden geträumt hat, habe ich mir einen Mustang aus den 1960er Jahren vorgestellt. Beides war uns jedoch zu teuer. Meine Frau hat mich dann mit einem Citroën Traction Avant überrascht. Für was Ihr Euch letztlich entscheidet liegt ganz bei Euch. Vielleicht habt Ihr ja jemanden unter Euren Gästen mit einem Auto, von dem Ihr immer schon mal geträumt habt, es Euch aber nicht leisten könnt oder wollt. Fragt einfach mal nach, den meisten ist es eine Ehre ihr Auto als Hochzeitskarosse zur Verfügung zu stellen.

 

Welche Möglichkeiten gibt es?

Sucht man im Internet nach Fahrzeugen für die Hochzeit, so wird man fast von den Angeboten erschlagen. Sowohl

  • Privatleute als auch
  • gewerbliche Anbieter

tummeln sich auf dem Markt. So ziemlich jedes Fahrzeug, dass Ihr Euch vorstellen könnt, könnt Ihr auch mieten. Dabei gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten, welche von Anbieter zu Anbieter schwanken. Einige bieten Ihre Fahrzeuge zu stündlich abrechenbaren Tarifen an, andere stellen es für

  • einen oder
  • mehrere ganze Tage

zur Verfügung. Preislich ist die Spanne ebenso groß. Sie reicht von etwa 50,- Euro pro Stunde bis mehrere hundert Euro für einen ganzen Tag. Die Miete für

  • ein Hochzeitsauto oder
  • eine Hochzeitskutsche

kann schnell ein großes Loch in Euer Hochzeitsbudget reißen. Hinzu kommen unterschiedliche Bedingungen für die Miete. Letztlich stellt sich auch die Frage danach, wer das Mobil Eurer Wahl fahren soll. Es gibt Anbieter, die lassen ihre Fahrzeuge ausschließlich vom eigenen Personal fahren, sprich Ihr mietet direkt einen Chauffeur mit. Andere erwarten, dass Ihr es selbst fahrt. Allerdings bringt es einem Glauben nach Unglück, wenn der Bräutigam das Brautauto selbst fährt. In diesem Fall solltet Ihr jemanden von Eurer Gästeliste fragen, meistens bietet sich der Brautvater sehr gut an.

 

Was gibt es beim Blumenschmuck für Fahrzeuge zu beachten?

Bevor Ihr Euch für ein Fahrzeug entscheidet, solltet Ihr abklären, ob Ihr

  • Blumenschmuck oder
  • sonstigen Schmuck

anbringen möchtet. Die Dekoration an Eurem Hochzeitsfahrzeug bietet viele Möglichkeiten. Jedoch muss dies vor Vertragsabschluss mit dem Vermieter abgeklärt werden. Zwar ist es traditionell so, dass ein Hochzeitsauto auch mit Blumen geschmückt wird, doch bevor ein Schaden am Lack entsteht, lieber nachfragen. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten Blumenschmuck am Fahrzeug anzubringen, beispielsweise mit einem Saugnapf auf der Motorhaube. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Fahrzeuge in der Regel nur noch maximal 30 km/h fahren dürfen, da sich das Blumenbouguet ansonsten vom Blech löst. Genauer kann Euch dies Euer Florist sagen. Somit ist unter Umständen auch mehr Fahrzeit für Eure Fahrt von zum Beispiel der Kirche zum Festsaal einzuplanen.

 

Alternativen zum Blumenschmuck

Ihr könnt Euer Hochzeitsauto auch mit auffälligen Fahnen schmücken. Diese Fahnen kennt Ihr sicher aus den Zeiten von großen, internationalen Fussballturnieren. Sie

  • lassen sich selbst gestalten und
  • individuell anpassen

Sie sind eine schöne Alternative zu den traditionellen

  • Rosen oder
  • Schleifen

die an den Antennen und/oder Türgriffen aller in Eurer Hochzeitskolonne mitfahrenden Fahrzeuge angebracht werden können. Sicherlich kennt Ihr es aus vielen Filmen –

  • das „Just Married-Schild“ oder
  • die Blechdosen, welche hinter das Hochzeitsauto hergezogen werden

Dieser Schmuck lässt sich an fast alle Fahrzeuge problemlos anbringen. Eine andere Alternative sind

  • bunte Luftballons
  • Kissen in der Heckscheibe oder
  • Aufkleber am Fahrzeug

Der Phantasie sind beim Thema Autoschmuck fast keine Grenzen gesetzt.

 

Was kostet der Blumenschmuck?

Der Blumenschmuck kann sehr unterschiedlich ausfallen. Die Kosten werden vor allem davon bestimmt

  • welche Blumen Ihr haben möchtet
    • haben diese gerade Saison oder
    • müssen sie aufwändig beschafft werden
  • wie viele Blumen es sein sollen und
  • in welcher Form soll das Arangement erscheinen

Hierzu befragt Ihr am besten den Floristen Eurer Wahl. Gerne vermittel ich Euch an gute Floristen und kümmere mich um die Organisation. Für eine einfache Blumendekoration können schnell hundert Euro und mehr fällig werden. Sollten Euch echte Blumen zu teuer sein, dann besteht auch die Möglichkeit künstliche Blumen zu verwenden. Diese sind bei guter Qualität meistens kaum von den echten zu unterscheiden. Details zu diesem Thema besprechen wir am Besten in unserem Erstgespräch.

 

Rechtliches zum Fahrzeugschmuck

Vater Staat hat für vieles irgendwelche

  • Gesetze
  • Regeln und
  • Vorschriften

so auch beim Schmuck der an Fahrzeuge angebracht wird. Sobald der Blumenschmuck auf der Motorhaube angebracht wird, schreibt § 35b Abs. 2 der StVZO vor, dass der Fahrer ein ausreichend großes Sichtfeld zur Verfügung haben muss. § 23 Abs. 1 der StVZO ergänzt dies dadurch, dass der Fahrzeugführer dafür verantwortlich ist, dass seine Sicht nicht durch den Zustand des Fahrzeugs beeinträchtigt wird. Ein Verstoß gegen diese Vorschriften stellt eine Ordnungswidrigkeit nach

dar, welche gemäß § 17 OWiG mit einem Bußgeld von fünf bis eintausend Euro geahndet werden kann. Manche Paare sind schon auf die Idee gekommen, ihre Nummernschilder kurzfristig gegen

  • Just-Married-Schilder oder
  • Schilder mit ihren Namen

auszutauschen. § 3 Abs. 1 FZV besagt, dass Fahrzeuge nur durch Zuteilung eines Kennzeichens zum Verkehr zugelassen werden. Hierzu gibt es auch ein Gerichtsurteil vom Oberlandesgericht Bamberg unter Urt. v. 25.09.2007, Az. 2 Ss 1/07. Gemäß § 22 Abs. 1 Nr. 3 des StVG ist das

  • Beseitigen oder
  • Verdecken

von einem Kennzeichen sogar eine Straftat. Allerdings gilt dies nur bei Kennzeichenmissbrauch mit dem Grund einer rechtswidrigen Absicht und man somit die Beweiskraft des Kennzeichens beeinflussen möchte. Die Verpflichtung des Fahrers, dafür zu sorgen, dass die Kennzeichen stets gut lesbar sind ergibt sich aus § 23 Abs. 1 Satz 3 der StVO. Streng genommen ist das Austauschen der Kennzeichen durch voran genannte Schilder eine Ordnungswidrigkeit gemäß § 49 Abs. 1 Nr. 22 StVO.

 

Rechtliches zur Akustik

Zu den Blickfängen am Hochzeitsfahrzeug können akustische Elemente hinzukommen. Hierzu gehören beispielsweise schäppernde Blechdosen hinter dem Fahrzeug. Dies ist allerdings nicht ganz unbedenklich, schaut man sich den § 30 Abs. 1 Nr. 1 StVZO an. Laut diesem Paragraphen müssen Fahrzeuge so beschaffen sein, dass ihr verkehrsüblicher Betrieb niemanden mehr als unvermeidbar belästigt, was durch die Dosen nicht mehr gegeben wäre. Laut § 69a Abs. 3 Nr. 1 StVZO können Zuwiderhandlungen geahndet werden.

Eine weitere akustische Belästigung können Hupkonzerte sein. Nach § 16 Abs. 1 StVO dürfen Schallzeichen lediglich als Warnzeichen abgegeben werden. Die Bußgeldbestände hierzu werden im § 49 Abs. 1 Nr. 16 StVO geregelt.

 

Brauchtumpflege und rechtliche Vorschriften

Lasst Euch von den Vorschriften zu den Themen

  • Hochzeitsschmuck am Auto und
  • akkustische Untermalung

nicht die Stimmung verderben. Wahrscheinlich wird kein Beamter bzw. keine Beamtin der Polizei oder des Ordnungsamts etwas dagegen haben, wenn Ihr

  • Euer Hochzeitsfahrzeug traditionell schmückt und
  • mit akustischer Unterstützung Eurer Umwelt zeigt, welch großartiges Ereignis Ihr gerade begeht

Im Ordnungswidrigkeitenrecht gilt das sogenannte Opportunitätsprinzip. Demnach können die Verfolgungsbehörden gegen entsprechende Ordnungswidrigkeiten angehen, sie müssen es allerdings nicht. Auf Grund von

drücken sie in der Regel beide Augen zu, wenn alles in einem gewissen Rahmen gehandhabt wird.

 

Bildergebnis für pfeil